Hinterlasse einen Kommentar

(Ent-)Gendern bedeutet Handeln!

Wir sind weit davon entfernt bei bloßer Kritik der Sprache stehen bleiben zu wollen. Fernab von Gleichmacherei fordern wir gleiche Anerkennung und Akzeptanz in der Vielfalt von Gender, die nicht zuletzt ein binäres Rollensystem in die Schranken weißt, sondern zugleich auch der Offenheit im Diskurs Rechnung trägt, ohne Diskriminierung, ohne Verletzung, ohne Nivellierung von Missständen auf dem Campus …!

Konkret bedeutet das für uns …

die Debatte um sprachliches Gendern auf dem Campus weiterhin aufrecht zu erhalten, sodass sie sich auch in den Instituten niederschlagen mögen, gegen Rollenklischees und für Anerkennung von Diversität aufzutreten und sich auch im Universitätsalltag nicht immer wieder zwischen männlich und weiblich entscheiden zu müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: